Montag, 18. Dezember 2017

Adventspaziergang in den Blumengärten von Hirschstetten

Hallo meine Lieben!

Irgendwie stehe ich mit dem Basteln von Weihnachtskarten etwas auf Kriegsfuß. Wie sagt man so schön - null Bock....

Dafür zogs mich nach meinem Friedhofsbesuch einige Meter weiter in die Blumengärten von Hirschstetten. Soo schööön.... Meine Fotos wurden bei Tageslicht gemacht, da man schlicht und einfach bei Einbruch der Dunkelheit weit und breit keinen Parkplatz findet..... Trotzdem finde ich diesen Spaziergang immer wieder auf´s Neue einfach stimmungsvoll...

Na, denn beginnen wir mit der Bilderflut! *smile*

Der Eingangsbereich...

und natürlich etwas, was mich als Romantikerin total anspricht.... so einen tollen Bogen hätte ich auch gerne vor der Haustüre....


..und nostalgisch geht die Reise weiter - die Puppenstube.....


Romantik bleibt ein Thema - Ist doch Traumhaft so ein Rock, oder?

... und wir bleiben in der Natur, wir wechseln nur das Landschaftsbild - Moos ist hier das Thema


Nikolo und Krampus standen auch bereit.... hihi....


der Zwetschkerne in voller Pracht!


Jetzt machen wir mal einen Abstecher zu den Pinguinen.....


.. und noch ein bisserl was in grün und weiß - prachtvoll!


Ein kleiner Ausflug wieder nach draußen in die Natur...

Nostalgie pur - so ein Pavillon.... (seht euch mal den Baum an, der muss am Abend wunderschön sein)

... und noch so ein schöner Pavillon, diesmal in weiß....


... auch der Bäcker musste mal an die frische Luft - sein Ofen stand vor der Hüttentüre - hmm. leckerer Nachschub....

.. süß die Tschutschu-Bahn für die Kleinen. Jedem Wägelchen einen eigenen Weihnachtsmann...


Nun geht´s nochmal in das Gewächshaus.... Weihnachtskrippen....


.. und bevor ihr mir jetzt gar zu Besinnlich werdet gibt´s nochmal Grüße vom Weihnachtsmann und seinen Spießgesellen ähh. Rentieren.....


... und so einen Gesellen würde ich mir auch auf die Treppe setzen....


hihi... oder lieber Hohoho.....

Ich hoffe, euch hat mein Spaziergang gefallen - hab euch ja nur einen Bruchteil der Fotos gezeigt, die ich gemacht habe und es ist leider auch nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Weihnachtswunderland....
Ich verabschiede mich mit einem Blumengruß


und wünsche euch noch einige schöne Adventstage...
Angela

Freitag, 15. Dezember 2017

Trauerkarte

Hallo meine Lieben!

Auch in dieser besinnlichen Zeit gibt es Menschen, die von lieben Angehörigen Abschied nehmen müssen.....
Der Papa meiner Nachbarin ist verstorben und so habe ich mal wieder eine Trauerkarte gewerkelt.

Dieses Motiv gefällt mir - der Anlass schon bedeutend weniger....

.... auch wenn es noch so schön glitzert....

Für heute war´s das mal wieder!
Mein nächster Beitrag wird dann wieder erfreulicher - versprochen!
Da gibt es viele Bilder vom Weihnachtsmarkt in den Blumengärten von Hirschstetten...

Bis dahin wünsch ich euch einen schönen Advent...

Angela

Dienstag, 5. Dezember 2017

Wie versprochen - ich habe wieder was für euch

Hallo meine Lieben!

Den ersten Advent haben wir bereits hinter uns. Die Kerze brennt. Bei mir nur auf einem Gesteck auf meinem Esstisch.
Bei uns liegt Schnee und es wurde ganz schön kalt, weshalb sich auch so ein wunderschöner
Rauhreif bildete. So eine Landschaft schaut einfach nur schön aus....
 
Inzwischen taut es wieder und der Schnee schmilzt. Auf der Straße ist das schön und auf der Wiese dauert das ja ein bissi länger.... Da gibt´s  noch immer eine dünne weisse Decke....

Es gibt nicht nur die schönen Dinge im Leben und so musste ich feststellen, dass ich vereinzelt tote Wespen fand - im Haus -  Brrr. Die Suche begann. Ich konnte mir nicht erklären, wie die Biester ins Haus kommen (weiss ich bis heute noch nicht). aber ich fand heraus, wo sie wohnen.....
Irgendwie gab es da so eine momentane Eingebung, die mich die Leiter zum Dachboden ausklappen liess......
Schon an der Leiter hingen da so einige tote Tierchen. Also Lampe an die Verlängerung angeschlossen und nachgesehen..... Oh Schreck! Da lag doch etwas auf den Ziegelsteinen und schaute von Weitem aus wie ein Jutesack.....
Ich habe mir dann einen Besen mit Verlängerungsstiel geholt und mal auf den vermeintlichen Sack aus gebührender Entfernung draufgeklopft. Ein Teil fiel runter und nun war klar - Das ist ein Wespennest!

Grusel. grusel - und Frau allein... Das Lachen blieb aus und ich machte erstmal die Bodenklappe wieder zu....
Wie das Nest entfernen? Hmmm. Ab in die Gartenkammer und fündig geworden....
Unscheinbar, aber mit scharfer Klinge..
Damit lies sich das Nest wunderbar entfernen und ich kroch da sprichwörtlich auf allen Vieren am Dachboden herum und holte die Nestteile mit gebührendem Respekt heran und verstaute die Teile in einem großen Kübel....
 
Raus aus dem Haus und die Neugierde siegte.... Ich habe die Kleinteile entsorgt, aber eine Hälfte war ganz geblieben

und die weckte mein Interesse.... die vielen Schichten...

ein Wunder der Natur mitsamt Bewohnerin und noch vielen versteckten Tiechen hinter den verschlossenen Waben...
Baukunst vom Feinsten....

Die Aussenschichten - so fein und zart wie Seide......

Die Natur hat wirklich vieles zu bieten uns es tut mir wirklich leid, so ein Wunderwerk zerstören zu müssen. Leider hat dieses wunderschöne Nest nichts unter meinem Dach verloren...... Mein Haus!

Im nächsten Jahr heißt es auf der Hut zu sein - vielleicht bekomme ich ja doch noch heraus, wie die Biester ins Haus kommen.....

Tja meine Lieben, das war´s dann mal für heute!

Ich wünsch euch eine schöne Adventszeit
Eure Angela


Mittwoch, 29. November 2017

Ja, mich gibt es noch - und ab nun hoffentlich wieder regelmäßiger...

Hallo meine Lieben!

Viel Zeit ist vergangen und so einiges ist passiert - Zeit mich wieder den schönen Dingen des Lebens zuzuwenden....

Heute nehme ich mal meinen Geburtstag zum Anlass und zeige euch einige sehr tolle Geschenke,  die ich bekommen habe - und - auch mal wieder ein kleines von mir gewerkeltes Goodie (irgendwie muss man ja wieder anfangen zu basteln...).

Den Anfang machte mein Mädel - am Wochenende vor meinem Geburtstag - mit einem wunderschönen gehäkelten Tuch, damit ich es auf meine alten Tage schön warm habe... hihihi.....
Ich mag es dir an deinem Geburtstag nicht im Lokal geben, damit es nicht gleich stinkt!.... sagte sie dazu....
Überraschung gelungen ...

Es ist wirklich sehr groß und ich kann mich so richtig drinnen einwickeln.... und es ist kuschelig warm.....

Am Montag erfreute mich mein PC-Guru mit seinem Anruf und vor allem auch, dass er mir noch am selben Tag wieder an meinen PC ging. Jetzt kann ich endlich die Fotos bearbeiten..... Erfreulich.....

Am Dienstag kam dann Überraschungspost von Annelotte! Ich habe mich riesig gefreut und natürlich sofort das Packerl geöffnet......
Obenauf lag ein Kuvert

und dieses habe ich sofort geöffnet - zum Vorschein kam eine wunderschöne Schüttelkarte - natürlich mit besonderer Annelotte-Note.... hihihi..... Es war ihre erste Schüttelkarte, wie sie mir schrieb. Hut ab, die war toll gemacht, so exakt aufeinandergeschichtet. Bei mir wäre da der Rand sicher wellenförmig gewesen.......

 
Der Inhalt blieb unberührt, den habe ich mir für den nächsten Tag aufgehoben. Ich wollte ja am Geburtstag erst den Inhalt auspacken.....
Aber dann am Morgen bei leckerem Kaffee, da gabs kein Halten mehr......
Aber seht selbst.....

... und seht ihr, was da noch so unscheinbar am Grunde des Packerls liegt? Richtig, zwei wunderschöne Schablonen! Zeit es auch mal auszuprobieren....


Die Verpackung für die Auszeit - mit einer Premiere für mich - hihihi.... eine Gesichtsmaske... grinsgackergröll, wie Annelotte so zu schreiben pflegt.... Die erste Gesichtsmaske meines Lebens....
Na gut, man soll ja alles mal ausprobiert haben im Leben........

Insgesamt ein toller Tag! Der morgendliche Start mit Schenkli und dann auch noch ein nettes Abendessen in einem Lokal. Wir hatten ein tolles Platzerl. Schön ruhig in einer separaten Nische mit nur zwei Tischen, aber dem Durchblick nach nebenan. Ein tolles Eckerl...

Dann gabs ein Kärtchen "smile"....

... kann ja wohl nur daran liegen, dass Verwandtschaft nicht nach "Schönheit" beurteilt wird...
und Munition für mich als bekennende Kaffeetante....
... das Maschinchen dazu habe ich im Sommer geschenkt bekommen - einfach so.....
Damals war ich da schon sehr gerührt und hab heftig Augen-Pipi gemacht!

Genau so erging es mir auch an meinem Geburtstag! Wieviel Wasser kann eigentlich ein Mensch gespeichert haben, damit da so viel Augen-Pipi herauskommt?

Aus mit der Sentimentalität - hin wieder zur Realität, die sah dann so aus.....

da hab ich erstmal geschluckt.....und große Augen gemacht......
So riesig das alles und so viele leckere Sachen auf dem Teller...... Der Spaß konnte beginnen..... Reihum haben wir alles gekostet. So ist das in der Familie - alle kosten alles..... Ein Vergnügen, allerdings viel zu viel.... Warum kann mein Magen sich nicht so richtig aufblähen, damit da alles reinpasst und man in den darauffolgenden Tagen nichts zum essen braucht, weil man Essen gebunkert hat? hihihi.... Na, träumen wird man ja noch dürfen....


Wie es sich so gehört habe ich für meine Mädels ein kleines Goodie mitgebracht - ein kleines bescheidenes Ding, aber es ist mal ein Bastel-Anfang.....

Ein toller Tag den ich dann noch mit einem Glaserl Sekt für mich alleine, begossen habe, denn ich trinke keinen Alkohol, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin.......
Na, dann Prost!

Zum Abschluß dann mal den Text einer Karte, die ich auch bekommen habe......

                 "Habe immer mehr Träume, als die Realität zerstören kann!"

In diesem Sinne bis zum nächsten mal
Angela

Samstag, 8. April 2017

Es gibbet wieder was gebasteltes.....

Hallo meine Lieben!

Heute habe ich wieder mal eine Karte, die ich herzeigen möchte.
Die Karte ist für einen Mann bestimmt und daher so überhaupt nicht Meins.... Also was tun?

Ich habe mich für eine sehr schlichte Karte mit einem Blumengruß entschieden - so etwas geht ja immer....
Damit es nicht gar so "Allerweltstauglich" aussieht, habe ich im Innenteil diesen kleinen Kerl deponiert.
Ein bisserl schmunzeln sollte man schon, wenn es Post gibt......
Basteltechnisch war´s das eigentlich schon wieder......

Untätig war ich aber nicht.......

Mein Fichtenmoped kam zum Einsatz.....
und so sah es nach getaner Arbeit aus......
Arbeit für den nächsten Tag. Ich habe die Äste durch den Häcksler laufen lassen und es war ganz schön viel.... Eine Biotonne konnte das nicht aufnehmen.........Normalerweise wäre dieses Häkselgut der ideale Untergrund für den Kompost, aber leider ist dort eine Baustelle. Ich habe den Kompost gesiebt und jetzt wird der Untergrund erneuert...... Also muss momentan alles entsorgt werden...

Damit es bei mir nicht langweilig wird, dafür hat dieser kleine Kerl gesorgt. Keine Ahnung wie der Piepmatz heißt. Ich würde ihn so als Bachstelze einordnen. Er bewegt sich ganz witzig und hat relativ lange Beinchen.....
Das Benehmen lässt allerdings zu wünschen übrig.......
Der konnte stundenlang am Fenster hochhüpfen.... allerdings nur an diesem einen Fenster, das Fenster nebenan blieb unbeachtet.....
Die Hinterlassenschaft dieses kleinen Kerls war beträchtlich.....
am Fenster......
und aussen auf der Fensterbank!
Das alles ist das Werk von einem Tag! Der kleine Kerl ließ sich auch nicht vertreiben. Er kam wieder und immer wieder - und ich reinigte täglich die Scheibe und die Fensterbank.....

Nach 10 Tagen ist der Spuk jetzt vorüber....... Na, Gott sei Dank!
Ich hab ja nichts gegen Piepmätze, ihre Hinterlassenschaften hat man ja doch immer wieder am Fensterbrett und am Geländer - aber ein Fenster derart zuzusch...... das ist wirklich Hardcore.....

Mit diesem kleinen Einblick in meinen Alltag verabschiede ich mich wieder.  Habt ein schönes Wochenende!
Eure Angela